Dienstag, 26. März 2019
Notruf: 112

Chronik

1897 Gründung der Pflichtfeuerwehr Diesdorf. Die Leitung wurde dem Brandmeister Franz Pechstedt als 1.Wehrleiter übertragen
1898 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Diesdorf
1926 Eingemeindung von Diesdorf in die Stadt Magdeburg (den Brandschutz übernahm die Berufsfeuerwehr)
1929 Überschwemmungskatastrophe, welche durch den Flusslauf der Schrote verursacht wurde
1933 - 1945 Einrichtung von Feuermeldestellen
1947 und 1951 Hochwasser, welches wiederum durch den Flusslauf der Schrote verursacht wurde
1956 1.Gesetz zum Schutz vor Brandgefahren in der DDR erlassen
05.11.1958

Die Freiwillige Feuerwehr Magdeburg Diesdorf wird offiziell wieder eingerichtet mit einem Gerätehaus (Doppelgarage) in der Hannoversche Straße und einem Gerätewagen auf Mercedes Fahrgestell, welches von der Berufsfeuerwehr zur Verfügung gestellt und von den Kameraden der FF Diesdorf zu einem Löschfahrzeug (LF) 25 umgebaut wurde.

Erstes Gerätehaus nach der Wiedereinrichtung der Freiwilligen Feuerwehr Diesdorf 1958
Erstes motorisiertes Fahrzeug der FF Diesdorf ab 1962

 

1956 Wehrleiter wird Kamerad Brandinspektor Hans Reinecke, welcher die Funktion bis 1962 ausfüllte. Nach der Verabschiedung als Wehrleiter wurde er Wirkungsbereichsleiter.
1962

Die Freiwillige Feuerwehr Magdeburg Diesdorf zieht mit ihrer Technik in eine alte Scheune in die Hannoversche Straße 7 (ehemalige Kinderkrippe).

Zweites Diesdorfer Gerätehaus von 1962 bis 1975
1962 Ab hier bis 1967 leitet Kamerad Oberbrandmeister Werner Ziem die Wehr.
1967 Kamerad Oberbrandmeister Hans Bernhardt wird bis 1970 Wehrleiter.
20.05.1974

Grundsteinlegung für ein neues Gerätehaus in der Straße „Alt Diesdorf 4", welches in Eigenleistung bis zum Einzug am 12.05.1975 errichtet wurde.

Neubau des Gerätehauses am heutigen Standort „Alt Diesdorf 4“ im Jahr 1974
1976 bis 1986 ist Kamerad Oberbrandinspektor Günter Pilz Wehrleiter der Diesdorfer Feuerwehr. Er wechselte zur Wirkungsbereichsleitung als Verantwortlicher für den Bereich Technik.
1984

Die Freiwillige Feuerwehr Diesdorf verfügt über ein Löschfahrzeug (LF 8) und einen Gerätewagen (GW) jeweils auf Robur – Fahrgestell sowie ein Kleinlöschfahrzeug (KLF) auf B 1000 Fahrgestell.

Diesdorfer Fahrzeugflotte im Jahr 1984 LF8 /STA und GW auf Robur - Fahrgestell sowie KLF auf B 1000 Fahrgestell
1986 Der Kamerad Lutz Tuchen wird Wehrleiter. Bis 2017 prägt er die Freiwillige Feuerwehr MD-Diesdorf
Oktober 1988

Auszeichnung der Freiwilligen Feuerwehr Magdeburg Diesdorf mit der „Medaille für Verdienste im Bandschutz“ für die hervorragenden Leistungen.

Auszeichnung der Feuerwehr Diesdorf mit der „Medaille für Verdienste im Brandschutz“ in Gold
1989 Nach der Wende setzt, wie in allen Wehren der Stadt Magdeburg, ein Mitgliederschwund ein.
April 1991 Gründung der Jugendfeuerwehr Diesdorf, welche aus der Arbeitsgemeinschaft „Junge Brandschutzhelfer" hervorging.
1992 Die Alarmierung über Sirenen wird abgeschafft und erfolgt von nun an über Funkmeldeempfänger (Pieper). Die Brandschutzzüge werden aufgelöst. Der Gerätewagen wird abgezogen.
1993 Der Austausch des LF 8 (Robur) erfolgt gegen ein Löschfahrzeug LF 16 auf W 50 Fahrgestell von der FF Prester.
1994 Die Mitgliederstärke stabilisierte sich auf 20 Kameraden und Kameradinnen. Es erfolgte der komplette Austausch der persönlichen Ausrüstung und Einsatzbekleidung für die aktive Wehr.
20.05.1995

Die Freiwillige Feuerwehr Magdeburg Diesdorf erhielt bei einer feierlichen Übergabe durch den damaligen Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg, Dr. W. Polte und dem leitenden Branddirektor H. Langenhan eines von zwei der modernsten Löschfahrzeuge der Stadt Magdeburg, ein LF 16/12 auf Mercedes – Fahrgestell im Wert von 430.000,00 DM.

Übergabe des LF 16/12 auf Mercedes-Fahrgestell am 25. April 1995
ab 1995 Weitere Modernisierungsmaßnahmen folgen am Gerätehaus, wie der Einbau von automatischen Schnelllauftoren sowie Heizungs- und Fenstereinbau.
20.08.1997 Tag der „offenen Tür“ anlässlich des 100 – jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Diesdorf.
1999 Großbrand auf einem Schredderplatz in Olvenstedt. Betroffen war auch ein anliegendes Kornfeld.
06.08.1999 Großbrand in der ehemaligen Gärtnerei in der Dreibrückenstr. in MD Diesdorf.
2002 Großbrand auf der Mülldeponie Hängelsberge, wo die Feuerwehren der Stadt Magdeburg mehrere Tage im Einsatz waren.
2002 Katastrophenalarm wegen des Jahrhunderthochwassers in Magdeburg.
2006 Der Versuch, die Feuerwehren Diesdorf und Olvenstedt in einer gemeinsamen Wehr aufgehen zulassen, scheiterte.
2006 Die ersten 10 Funkmeldeempfänger aus dem Jahr 1992 werden durch neue, vom Typ Swissphone Boss 900, ersetzt.
20.05.2007

Tag der „offenen Tür“ anlässlich des 110–jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Diesdorf mit dem Höhepunkt einer Fahnenweihe.

110-jähriges Bestehen der FF Magdeburg-Diesdorf
110-jähriges Jubiläum 2007
06.02.2008 Brand in der Fensterfabrik Hohendodeleber Straße.
03.10.2009

Brand einer Strohlagerhalle an der Berliner Chaussee.

Brand an der Berliner Chausee 2009
April 2011 Übernahme des ABC Erkunders aus dem Bestand der FF Prester an unsere Wehr
03.06.-16.06.2013 Katastrophenschutzeinsatz wegen des Hochwassers. Es wurden 2430 Einsatzstunden von 23 Kameraden unserer Wehr im Schichtsystem erbracht.
19.08.2017 Wahl einer neuen Ortswehrleitung:
Ortswehrleiter:            Robert Heinemann
Stellv. Ortswehrleiter: Chris Havenstein
September 2017 Erteilung der Baugenehmigung für den Um- und Ausbau des Gerätehaus
November 2017 Amtsübergabe an die neue Ortswehrleitung
Sommer 2018 Der Hitzesommer verschafft uns zahlreiche Einsätze. Zusätzlich müssen am Fürstenwall Pflanzen ausreichend bewässert werden.
18.08.2018 Umzug in den Ausweichstandort Hollehochstraße 34a.
03.09.2018 Beginn des Gerätehausumbaus.